Loading…

Herzlich willkommen!

Klicken Sie auf den Button, um sich unsere Beiträge durchzulesen
Los geht's

Europas Ferien Highlights

Luxusurlaub in Europa

Europa hat einen Urlaub für jeden Anlass, vom Familienspaß bis zu den Super-Hochzeitsreisen. Urlaubsorte 2018 gibt es reichlich. Unsere ausgesuchte Sammlung europäischer Urlaubsreisen reicht von den vulkanischen Küsten der Kanarischen Inseln bis hin zu eleganten italienischen Seen.

Segelurlaub im Mittelmeer

Unser Angebot an Unterkünften an den Stränden des Mittelmeeres ist umfangreich und vielfältig. Es gibt unglaublich viele schöne Urlaubsziele am Mittelmeer, die man auch zum Teil sehr günstig buchen kann. Entfliehen Sie einem der fantastischen Badeorte der Kanarischen Inseln oder nehmen Sie sich die Zeit, sich während eines Spa-Retreats auf Madeira auf Ihr Wohlbefinden zu konzentrieren. Spielen Sie Golf an der Algarve oder übernachten Sie in einem renommierten Boutique-Hotel in Mykonos. Die Türkei bietet die Möglichkeit für All-Inclusive-Luxus, während in Kroatien die Möglichkeit besteht, unabhängiger zu sein und auf die Inseln zu gehen. Und mit kürzeren Flugzeiten haben Sie noch mehr Zeit, die Sonne zu genießen.

Urlaub in Italien

Von faszinierenden Städten und unglaublichen Landschaften bis hin zu glitzernden Seen und wunderschönen Küstenlinien – Italien ist ein Traum und jederzeit eines der beliebtesten Reiseziele. Die Toskana ist eine Region des künstlerischen Erbes der Renaissance, mit wunderschönen Landschaften von süßen Weinbergen und Rückzugsgebieten auf den Hügeln. An der sonnigen und unberührten Küste Apuliens gibt es bewaldete Berge, stille Felsenteiche und Fischerhäfen. Für spektakuläre Aussichten können Sie an den Küsten der geschäftigen Seen Italiens übernachten oder ein aufregendes Wochenende damit verbringen, die antiken Ruinen Roms zu erkunden.

Exkursionen in kleinen Gruppen, Aufenthalte und Kreuzfahrten

Unsere entspannten Kleingruppenreisen mit einheimischen Reiseleitern von Weltklasse bieten eine angenehme Möglichkeit, Europa zu erkunden. Reisen ist unser Angebot an Sonderfahrten und unsere Reisen umfassen Kroatien und Italien. Wir bieten auch eine große Auswahl an Ausflügen und Kreuzfahrten, um Europa stilvoll zu entdecken.

Wellnessurlaub

Ein langes Wochenende der Entspannung, Fitness und Pflege kann den Unterschied für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden ausmachen und ist eine ausgezeichnete Alternative zum Aufenthalt in der Stadt. Wählen Sie aus einer Vielzahl von Destinationen – darunter Spanien, Italien, Portugal, Portugal, Portugal, Portugal, Portugal, Griechenland und Zypern – und aus einer Reihe von Wellness-Paketen, die auf Verjüngung, Tonus, Entspannung und Ausgewogenheit ausgerichtet sind.

Assassin’s Creed Brotherhood

Assassin’s Creed ist nun bereits seit über 10 Jahren eines der beliebtesten Spiele weltweit. Im Herbst 2007 hat es praktisch eingeschlagen wie eine Bombe. Es war praktisch einzigartig, da es so ein großes Open World Mittelalter Spiel vorher noch nicht so gegeben hat.

Der erste Teil des Franchises war am meisten an die eigentlichen Ursprünge der Assassinen und ist auch aus diesem Grund bisher das Spiel der Reihe, was mir am meisten gefällt. Der Teil spielt während der Zeit der Kreuzzüge. Die Atmosphäre im Spiel ist sehr düster und von Spannung geladen und deshalb auch unglaublich realistisch.

Im zweiten Teil der Reihe wurde sich ein neuer Handlungsort gesucht. Nun ging also die Reihe aus dem Heiligen Land in das schöne Italien der Renaissance. Logischerweise änderte sich auch der Protagonist, nun heißt dieser Ezio Auditore da Firenze. Er kämpft primär aus Rache an dem, was seiner Familie angetan wurde. Im Laufe des Spiels steigt er immer tiefer in die Verschwörung, die ihn in Assassin’s Creed Brotherhood schließlich endgültig nach Rom führt.

Assassins Creed Brotherhood und Ezio

Dort befindet sich das Machtzentrum der Katholischen Kirche. Der Hauptverschwörer, der damals für die Ermordung von Ezios Vater und seiner Brüder verantwortlich war, wurde bereits 1492 zum Papst ernannt. Rodrigo Borgia war nun also Alexander VI. Ezio verpasste es, ihn 1499 im Vatikan umzubringen und sieht sich angesichts des fortgeschrittenen Alters Rodrigos mit einer neuen Bedrohung umgeben.

Cesaro Borgia, der Sohn Rodrigos, ist ein machthungriger und eiskalter Stratege, der Pläne für die Erobernung ganz Italiens hat. Er ist derjenige, der Ezios Onkel Mario am Anfang des Spiels bei der Belagerung Monteriggionis ermordet. Nun hat Ezio also noch einen Grund mehr zur Rache und räumt eine Person nach der anderen aus dem Weg, um an Rodrigo und Cesare heranzukommen. Dabei stellen sich ihm sehr viele Herausforderungen in den Weg, beispielsweise Rom aus der Terrorherrschaft der Borgias zu befreien oder seinem Freund Leonardo da Vinci aus der Klemme zu helfen.

Einige Sehenswürdigkeiten in Lissabon

Turm von Belém und Mosteiro dos Jerónimos

Der Belém-Turm ist eines der wichtigsten Monumente und vielleicht das beliebteste Fotomotiv von Lissabon. Der 35 Meter hohe Turm wurde in Portugal von 1515 bis 1521 im spätgotischen Stil erbaut. Die unmittelbare Lage am Fluss Tejo macht den Turm zu einer außergewöhnlichen Attraktion – deshalb sollten Sie die Aussichtsplattform nicht verpassen (möglichst früh am Tag)!
Es ist auch ratsam, im angrenzenden Park zu sitzen und die Aussicht auf das Symbol der ehemaligen portugiesischen Marine und die Promenade zu bewundern.

Im Bezirk Belém ist das Mosteiro dos Jerónimos. das zweite wichtige Bauwerk Das Kloster gehört wie der Belem Turm zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es kann auch als das wichtigste Werk des manuelinischen Stils bezeichnet werden. Die reich verzierte Kalksteinfassade ist sehr eindrucksvoll, umso eindrucksvoller dank des Parks an der Vorderseite.
Ebenso schön sind der Innenhof und nicht zletzt der Kreuzgang des Klosters. An den Seitenflügeln befinden sich auch das Archäologische Museum und das Meeresmuseum. Das Gebäude beherbergt auch den Sarkophag des berühmten portugiesischen Seefahrers Vasco da Gama.

Castelo São Jorge

Ursprünglich wurde das Castelo von den Mauren errichtet. Heute gehört es zu den berühmtesten Orten in Lissabon. Die Burg wurde 1147 von Alfonso I. erobert, 1755 dann jedoch zu einem Großteil zerstört und in den 1990er Jahren schließlich restauriert. Auch die Besteigung der Burg ist ein echter Höhepunkt, denn sie durchquert den ältesten Teil von Lissabon und führt darüber hinaus an einigen äußerst sehenswerten Stellen der Stadt vorbei.

Auf den Dächern der Stadt gelegen, ist der hektische Alltag von Lissabon praktisch auf einmal verschwunden. Dazu hat man eine wunderschöne Aussicht von hier oben. Ein Besuch ist also definitiv empfehlenswert. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, können Sie dabei auch noch eine Flasche Wein kaufen und nach der Erkundung der Gegend nach einem schönen Ort suchen. Die Stühle reichen immer aus, und von hier ist es nochmal toll, den Blick auf die Stadt schwenken zu lassen.

Einige Fakten zur Vorgeschichte des 2. Weltkriegs

1934 kam es zum Abschluss eines deutsch polnischen Freundschaftsvertrags, der eine Phase der Annäherung einleitete. Doch unter der Oberfläche schwelten die ganzen ungelösten Fragen weiter. Vor allem das in der Ostsee gelegene Danzig und das vom Reich abgetrennte Ostpreußen trugen in den kommenden Jahren zur Verschlechterung der Beziehungen bei und rückten folglich in den Mittelpunkt der Politik.

Danzig

Die zu dieser Zeit 340.000 Einwohner zählende Bevöklkerung Danzigs bestand zu 97% aus Deutschen und zu 3% aus Ausländern. Trotz dieser Tatsache versuchte Polen die strategisch wichtige Hafenstadt unter seine Kontrolle zu bekommen, womit bereits widerlegt werden sollte, dass Polen doch angeblich so unschuldig und harmlos war. Der Wunsch der Danziger Bevölkerung, wieder an das deutsche Mutterland angeschlossen zu werden, scheiterte am Verbot der Siegermächte. Welch tolle Demokratie…
Die deutsche Forderung nach dem Anschluss Danzigs an das Reich stellte später einen Hauptgrund für den Ausbruch des Krieges dar.

Westpreußen

Westpreußen wurde im Versailler Vertrag Polen zugesprochen und auch hier war die Lage ähnlich. Deutlich über die Hälfte der Bevölkerung bekannte sich zu Deutschland. Durch den Verlust von Westpreußen war die Provinz Ostpreußen komplett abgetrennt vom Reich, ein untragbarer Zustand. Dies war verständlicherweise ein weiterer Grund, warum Deutschland friedlich über einen Anschluss Ostpreußens an das Reich verhandelte.
Schließlich waren auch alle Verkehrsverbindungen nach Ostpreußen Polens Kontrolle unterworfen. Nachdem Polen mit der vollständigen Sperrung der Eisenbahnlinien drohte, entwickelte Deutschland die Idee einer exterritorialen Eisen- und Autobahnverbindung durch Westpreußen nach Ostpreußen. Nun begannen Verhandlungen zwischen Polen und Deutschland.

Deutschland kam Polen sehr sehr weit entgegen, zum Beispiel machten sie den Vorschlag, die polnischen Gebietserwerbungen in Oberschlesien, Westpreußen und Posen als endgültig anzuerkennen. Währenddessen arbeitete Polen aber bereits an ganz anderen Dingen. Im Februar 1939 wurden die Leitlinien für einen möglichen Krieg gegen Deutschland herausgearbeitet.

Auch Frankreich und Großbritannien machten keinen Hehl daraus, nicht nur auf der Seite Polens zu stehen, sondern gingen sogar noch deutlich weiter und das nicht nur einmal. So sagte beispielsweise Winston Churchill, dass die deutsche Wirtschaft vollkommen zusammengeschlagen werden soll. Nach weiteren polnischen Aggressionen in den Folgemonaten und trotz deutscher Versuche zur Deeskalation kam es dann zu einer der blutigsten Auseinandersetzungen in der Geschichte der Menschheit.

Die geplante Abschaffung Deutschlands

Die Bundesregierung und der gesamte Medienapparat arbeiten weiter zielgerichtet an der Abschaffung des deutschen Volkes. Nun will man es uns als noch bestehendes Volk wohl schmackhaft machen, dass ein Wahlrecht für Migranten geben soll, die noch nicht einmal einen deutschen Pass besitzen. Bei der Gehirnwäsche, der die meisten Deutschen immer noch unterliegen, wird es wohl auch dafür reichlich Zustimmung geben. Der Wahnsinn geht also in großen Schritten weiter.

Erst vor kurzem wurde in einem Tagesthemen Kommentar ganz offen gesagt, dass wir uns auf dem Weg von einer monoethnischen Kultur in eine multiethnische befinden. So dreist muss man erst einmal sein.
Mann kann nur weiter beten, dass wir uns weiter steil auf die 10% der Erwachten hinzubewegen, damit sich ein neues Bewusstsein auf den Rest weiter überträgt. Offensichtlicher kann man die gewollte Rassenvermischung scheinbar nicht mehr den Deutschen unter die Augen reiben, aber viele merken es trotzdem nicht. Das passiert nun einmal, wenn man es schafft, ein Volk über 70 Jahre mit einer kompletten Gehirnwäsche auszustatten.

Der Hass gewisser mächtiger Eminenzen gegen das deutsche Volk geht mindestens bis ins 19. Jahrhundert zurück. Dementsprechend sind auch die beiden Weltkriege natürlich kein Zufall, die, auch wenn uns unsere „objektive“ Geschichtsschreibung das Gegenteil verkaufen will, ganz eindeutig gegen Deutschland gerichtet waren. Der Kampf gegen das deutsche Volk setzt sich bis heute fort, da die gesteuerte Masseneinwanderung seine Ursprünge auch weit zurück liegend sieht. Bereits Graf Coudenhove Kalergi sprach von einer negroiden Mischrasse und – siehe da – Angela Merkel bekam 2010 einen Preis von der von Kalergi Paneuropa Union verliehen.

Merkel ist eine bekennende Antideutsche, was nicht zuletzt dadurch sichtbar wurde, als sie nach dem Sieg im Wahlkampf 2013 mit angewidertem Blick die deutsche Flagge ablehnte. In jedem anderen Land würde solch eine Aktion zu riesigen Protesten führen, nicht aber in Deutschland. Hier hat man es mit großem Erfolg geschafft, dass die „Deutschen“ ihrer eigenen Vernichtung zujubeln.